Clubmeisterschaften Einzeln 30. Juni / 1. Juli 18

Petrus meinte es wirklich gut und die Clubmeister der einzelnen Kategorien konnten bei optimalen Bedingungen erkoren werden. Tolle Spiele, einige Überraschungen und freundschaftliche Begegnungen prägten den Wettkampftag.

Die Resultate:

MS Aktiv:  Frederik Floether siegte in einen Hitchcock-Final gegen Beat Vögeli
WS Aktiv:  Anina Müller holte sich im Endspiel gegen Kim Jegen den Titel
MS 45+:  Der Überraschungsfinalist Marc Wunderlin unterlag Milan Kuzmanovic
MS 60+:  Dank einem in den Gruppenspielen mehr gewonnen Satzes darf sich Ernesto Wallmüller Champion nennen
WS 40+:  Ebenfalls in Gruppenspielen holte sich bei den Damen Prisca Jegen den Clubmeistertitel
MS 18&U:  Lim Keanu verlor keinen seiner Matches und ist Junioren-Clubmeister

 

Clubmeisterschaften Doppel 18. September 2018

Leider war trotz optimalen Wetterverhältnissen, die Teilnehmerzahl sehr klein. Eigentlich schade zumal die Stimmung super gut und die Spiele wie immer fair, spannend und intensiv waren. Ich wünsche mir sehr, dass wir im kommenden Jahr diesen gemütlichen Anlass mit mehr Tennisbegeisterten durchführen können.

Den Titel holten sich bei den Herren:

Christoph und Robert

bei den Damen:

in einem spannenden Final Prisca und Kim

 

Clubmeisterschaften Mixed Doppel 1./2. September 2018

Lange war ungewiss ob wir die Mixed Meisterschaft überhaupt spielen können. Nass - kaltes Wetter machte uns zu schaffen doch wir trotzten den garstigen Bedingungen und spielten verteilt auf Samstag und Sonntag alle Matches. Im Final besiegten Agathe/Christoph Regula/Phillipp und holten sich den Clubmeistertitel.

Nach den Siegerehrungen genossen wir Regula's Spaghetti Plausch, der wie immer hervorragend schmeckte und super zu unserer guten Stimmung passte. Etwas Wehmütig schauen wir dem Ende der Saison 2018 entgegen und wünschen unseren beiden *Auswanderer* Francoise und Bernard alles Gute.

 

Den Titelgewinnern herzliche Gratulation und allen Teilnehmern ein grosses Dankeschön. 

Herzliche Gratulation auch an Etienne Spillmann zum Gewinn der Stadtzürcher - und Frederik Floether zum Gewinn der Limmattaler Meisterschaften.